Das Mitteleuropäische Kammerorchester (MKO) | Leitbild

me

Das mikamo - Mitteleuropäische Kammerorchester mit Sitz in Wien existiert seit 2007 und hat sich an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien als Schnittstelle von herausragenden Talenten aus unterschiedlichen Ländern Mittel- und Osteuropas herausgebildet. Diese Zusammensetzung internationaler KünstlerInnen mit Backgrounds in verschiedenen musikalischen Erziehungssystemen ermöglicht eine große Beweglichkeit im Bereich der Neuen Musik und in verwandten Disziplinen.

Das Mitteleuropäische Kammerorchester versteht es die maximale Kompetenz hochbegabter MusikerInnen aus dem mitteleuropäischen Raum zu nutzen und mit dem kreativen Potenzial von Kunstschaffenden aus den "performing" und "visual arts" zu verbinden.


Die Leitidee des Ensembles ist die eines Klangkörpers mit überregionaler Bedeutung, der Wien nicht als einzige Szene seiner Tätigkeit betrachtet, sondern mehr als ein Brennpunkt eines grenzüberschreitenden Kulturraums Mitteleuropas. Das Mitteleuropäische Kammerorchester lancierte mehreren mitteleuropäische Konzertreihen,mit den Konzertzyklen plastic.music, haydn.reflected sowie aperghis.play, die mit großem Erfolg in Wien, Budapest, Bratislava und Bukarest aufgeführt wurden.

 


 

The Central European Chamber Orchestra | Overview

 

MIKAMO Central European Chamber Orchestra was founded by critically acclaimed graduates of the Viennese University of Music and Performing Arts in 2007. The ensemble considers concerts as Gesamtkunstwerk and regards historic music repertory as the extrapolation of new works from our time. While dedicated to living composers and the repertory of actual music, MIKAMO also promotes artistic continuity in definition of a Central European musical heritage by regularly performing in defining concert halls of Vienna, Bratislava, Budapest and Central Europe in general. 

 


 

Archives